Postdoc-Assistent*in

Wissenschaftliches Universitätspersonal  | Vollzeit
Bewerbungsfrist:  24. August 2022
Kennung: 336/22

Ausschreibung

Die Universität Klagenfurt ist mit rund 1 500 Mitarbeitenden und über 12 000 Studierenden im Alpen-Adria-Raum angesiedelt und erreicht in Rankings regelmäßig exzellente Platzierungen. Das Motto „per aspera ad astra“ bringt den Anspruch des konsequenten Strebens nach Spitzenleistungen bei allen Tätigkeiten in Forschung, Lehre und Hochschul­management zum Ausdruck. Die Prinzipien der Gleichstellung, der Diversität, der Gesundheit, der Nachhaltigkeit und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bilden die Grundlage für das Arbeiten an der Universität.

Am Universitätszentrum School of Education im Arbeitsbereich Bewegungswissenschaften wird ehestmöglich folgende Stelle besetzt:

 

Postdoc-Assistent*in

 

Beschäftigungsausmaß: 100 %

Mindestentgelt: € 56.861,-- brutto jährlich; Einstufung nach Uni-KV: B 1 lit. b

Befristung: 6 Jahre

Bewerbungsfrist: bis 24. August 2022

Kennung: 336/22

Aufgabenbereich

  • Durchführung von Forschungsprojekten
  • Mitwirkung bei der Einwerbung von Drittmitteln
  • Aufbau nationaler und internationaler Kooperationen
  • Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Durchführung sportwissenschaftlicher und lehramtsbezogener Lehrveranstaltungen
  • Mitwirkung in administrativen und organisatorischen Aufgaben

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Doktorat in der Sportwissenschaft oder einer benachbarten Disziplin an einer in- oder ausländischen Hochschule
  • Fundierte Kenntnisse in einem oder mehreren der Bereiche: Sportmedizin, Biomechanik, Bewegung/Training, Neurokognition
  • Didaktische Eignung
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse (Matura-/Abiturniveau) in Wort und Schrift
  • Erste einschlägige Publikationen in einem oder mehreren der Bereiche: Sportmedizin, Biomechanik, Bewegung/Training, Neurokognition

Erwünscht sind

  • Projekterfahrung (Mitarbeit und/oder Leitung)
  • Organisationskompetenz
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse in der statistischen Datenauswertung
  • Bereitschaft zur Habilitation

Zusatzinformation

Das Angebot:

Der Dienstvertrag wird mit einem Einstiegsentgelt von mtl. € 4.061,50 brutto (14x jährlich; eine Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung gemäß Kollektivvertrag ist möglich) abgeschlossen.

Zudem bietet die Universität Klagenfurt:

  • Persönliche und berufliche Weiterbildungsangebote, Führungskräfte- und Karrierecoaching
  • Zahlreiche attraktive Zusatzleistungen, siehe dazu aau.at/arbeitgeber-universitaet-klagenfurt/
  • Diversitäts- und familienfreundliche Universitätskultur
  • Leben und arbeiten in der attraktiven Alpen-Adria-Region mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in den Bereichen Kultur, Natur & Sport

 

Die Bewerbung:

Bei Interesse bewerben Sie sich in deutscher oder englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse / Bestätigungen

Darüber hinaus:

  • Lehrevaluationen
  • Publikationsverzeichnis
  • Liste der 5 wichtigsten Publikationen (soweit mehr verfügbar)

Die Stelle wird ohne die Möglichkeit des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung ausgeschrieben.

Bewerbungen sind ausschließlich bei der Stelle mit der Kennung 336/22 in der Rubrik „Wissenschaftliches Universitätspersonal“ über den Link „Für diese Stelle bewerben“ am Ende der Ausschreibung möglich.

Die erforderlichen Nachweise für die Einstellung müssen bis spätestens 1. September 2022 vorliegen.

Die Universität ist sich auch in Zeiten von COVID-19 ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Dies zeigt der hohe Anteil an vollimmunisierten Personen unter Studierenden und Mitarbeitenden. Aus diesem Grund wird bei der Aufnahme in ein Dienstverhältnis zur Universität die anhaltende Impfbereitschaft im Zusammenhang mit COVID-19 erwartet.

Nähere Auskünfte erteilt zur konkreten Stellenausschreibung Univ.- Prof. Dr. Jan Wilke (jan.wilke@aau.at). Allgemeine Informationen zur Universität als Arbeitgeberin finden sich unter www.aau.at/jobs/information. Die Personalverfahren werden an der Universität Klagenfurt neben der zuständigen ausschreibenden Stelle auch vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungs­fragen und ggfs. von der Behindertenvertretung begleitet.

Die Universität Klagenfurt strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Für diese Stelle bewerben